Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen
Onlinerabatt 10%!

 

 

Haben Sie gewusst?

 

Auf alle Bestellungen in unserem Onlineshop bieten bekommen Sie automatisch 10% Rabatt auf unsere Listenpreise!

 

Wie ist das möglich? Sie helfen uns, Ihre Bestellung effizient und automatisch abzuwickeln. Diesen Vorteil geben wir Ihnen weiter. Und zwar auf jede Bestellung - ohne Beschränkung (nicht kumulierbar mit anderen Rabatten).

 

Ihr Baldinger Team

Schon gewusst? Wir geben auf alle Bestellungen im Onlineshop  10% Rabatt  ! (nicht kumulierbar mit anderen Rabatten)

Information SO2-Gehalt

Posted by admin 31.10.2019 0 Comment(s)

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

in den vergangenen Wochen war die Erntezeit und es gab viel Arbeit im und um den Keller. In dieser Zeit durften wir Ihnen Schweflige Säure 5% liefern für die Behandlung der Maische bzw. des frischen Mostes. Es ist dabei leider zu einem Produktfehler gekommen, so dass die Konzentration der Schwefligen Säure bei Auslieferung tiefer war als angegeben. Der Fehler rührt daher, dass die letzte Produktcharge auf eine Konzentration von 5% Schwefliger Säure (5% H2SO3) anstelle von 5% Schwefeldioxid (5% SO2) in der Schwefligen Säure hergestellt wurde. Dies ergibt einen ca. 25% zu tiefen Gehalt an SO2 im gelieferten Produkt.

 

Wie können Sie dies feststellen? Mit einer Oechlsewaage lässt sich die Konzentration der schwefligen Säure prüfen:
5 % SO2 entspricht 27.5 °Oe
4.5 % SO2 entspricht 25 °Oe
4.0 % SO2 entspricht 22 ° Oe
3.5 % SO2 entspricht 19.5 °Oe
3.0 % SO2 entspricht 17 °Oe
(gemessen bei 15 °C)

 

Entsprechend der effektiven Konzentration der schwefligen Säure muss die Dosierung korrigiert werden. Nach der ersten Dosage sollte der Gehalt an freier SO2 überprüft werden, damit der nötige Schutz gewährleistet ist. Wir empfehlen grundsätzlich den SO2-Gehalt vor der Gabe zu prüfen sowie auch den Wein mit einem Schnelltest oder einer Analyse nach der Zugabe zu kontrollieren.

 

Wir entschuldigen uns für den Fehler und sind die Ursache dazu bei uns intern am Prüfen. Für die Zukunft werden wir Massnahmen ergreifen, damit wir bei der Auslieferung den angegebenen SO2-Gehalt garantieren können.

 

Ihr Baldinger-Team